Find My Way

0

Überraschend ist das ja nicht wirklich:

Das spannende wie eh und je ist: wer kann an diese Daten dran und wieviel verdienen die damit?

 

Nicht so sehr, weil ich mich auch verkaufen will – habe mit genügend Prostituierten auch gesprochen um das von meiner Wunschliste zu streichen.

 

Diese Sache mit den Daten erscheint mir mehr und mehr als ein Fettabsaugen und Wiederverkaufen auf virtueller Ebene:

 

Zuerst ist man froh, es nicht herumtragen zu müssen. Dann geht’s an die Substanz. Dann wird’s schwerer und schwerer abzuschalten.

 

Ideen?

  • Entwertung
    Falsche Daten einspeisen
  • Verweigerung
    Absaugen verhindern (haha, da sind wir zu bequem derzeit)
  • Entkopplung
    Ich war’s ja nicht, gell? (Verlagert das Problem auf Fettabsaugen vom Fettabsauger)

Mir fehlt da immer noch was – neben den emotionalen Kindergarten-DoS – zum auf den Tisch hauen… bin mir jedoch auch sicher, dass da was kommen wird:

das System ist nicht mehr von Menschen kontrollierbar und wird unerwartete Möglichkeiten für alle haben 😉

  1. 2 Comments
  2. Harry
    Sep 17, 2014 at 11:33 am

    Hey Volker, das kann man allerdings sehr leicht ausschalten und ist default mäßig deaktiviert. Was jetzt nicht heißt, dass man im Hintergrund bei Google diese Infos nicht doch vorhält! Krasse Funktion jedenfalls.

     
    • Volker
      Sep 18, 2014 at 9:41 am

      Ich glaub nicht, dass google solche Daten aktiv löscht.

       
 
Leave a Comment