Sein mein Chaos, mein Hun-tun meines Herzens Wiederholung und öffne mir die Augen in mir daß ich mich in Zeiten seh’

Laß Dich mich schwingen, wiegen Außen Ruhe innen Tränen Halt mich in Dir ganze Welt

Laß mich schön sein Tief und tiefer eins unendlich ineiander geknetet immer wieder Voll Schwingen großer Unordnung

Brich den Knoten uralte Ordnung festgefroren ohne Zeit in meiner Zeit

Ich laß es brodeln, quirlen, wirbeln mit nur einem Samenkorn dein Atem außerhalb

Voller Hitze steig ich auf Bin Dein Wolkenherz in lauer blauer Ordnung

seufz ich auf schreie laut hinaus aus meinem Schmerz, mein Drachen

Feuer, Wasser, Luft, Erde, Ich (Metall) bin nie zu spät in meiner Zeit wander zwischen Welten nah und fern Bin über all und immer

Ich und alles Chaos, Ordnung dies und das Denk! und Fühl! Mitte Außen gelb rot tot

Du mal ich und Welt bilden Muster ohne Ende singen Lieder ohne uns doch niemals tot